• Biomimicry at play!

    Biomimicry at play!

aws impulse Lecture: BIOMIMICRY AT PLAY!

Designprinzipien der Natur kennenlernen und spielerisch Lernwerkzeuge für naturinspiriertes Design entwickeln

 

23.06.2018 – 25.06.2018
CAMPUS V, Dornbirn / Werkraum Bregenzerwald, Andelsbuch, designforum Vorarlberg

Biomimicry at play!

Wer ist die größte Designerin der Welt, die nachhaltige Lösungen schafft und diese permanent weiterentwickelt? Ganz richtig: Die Natur! Sonnenlicht, Wasser, Gravitation und andere Rahmenbedingungen, die auf unserem Planeten herrschen, bilden die Voraussetzungen für alles Leben auf der Erde. Auf dieser Basis hat die Natur vielfältige Prinzipien entwickelt, die sich über 3,8 Milliarden Jahren bewährt haben: Muster, die alle Arten teilen und die sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Diese Prinzipien der Natur sind ein wesentliches Werkzeug des Biomimicry DesignThinking-Ansatzes und repräsentieren das Mandat zur Nachhaltigkeit, das in diesem Innovationsprozess ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu anderen bio-inspirierten Prozessen darstellt. Die zentrale Frage der Biomimicry lautet: Wie macht das die Natur?

Biomimicry ist ein vielversprechender, hierzulande noch wenig bekannter Design-Ansatz. Mit der Ausstellung „Alphabet des Lebens: Lernwerkstatt Natur“ zeigt der Werkraum Bregenzerwald ab 23. Juni erstmals in Österreich die Biomimicry Design-Prinzipien der Natur und einen interessanten Ausschnitt aktueller konkreter Biomimicry-Anwendungen in den Bereichen Handwerk, Design und Innovation.

Das designforum Vorarlberg hat in Kooperation mit dem Werkraum Bregenzerwald die aws impulse Lecture „Biomimicry at play!“ entwickelt. Der dreitägige Workshop bietet Interessierten die Möglichkeit, Biomimicry im Tun kennenzulernen: TeilnehmerInnen lernen nicht nur die Design-Prinzipien der Natur kennen, sondern entwickeln in Teams spielerische „Lerninstrumente“, um diese weiteren Menschen zugänglich zu machen. Ob als App, als Installation, Brettspiel, Seh-Hilfe, Hörspiel, Werkzeugkoffer, ... ist dabei noch völlig offen – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: An welchen Lerninstrumenten für welche Personengruppe getüftelt wird, ergibt sich aus den Backgrounds der TeilnehmerInnen, ihren Interessen und Präferenzen.

Die Ergebnisse des Workshops können nach Absprache mit den Kuratorinnen als Teil der Ausstellung „Alphabet des Lebens: Lernwerkstatt Natur“ gezeigt werden.

Alle weiteren Infos gibt es hier:

— zur Übersicht

— Seite drucken

 

© designforum - Verein zur Förderung von österreichischem Design 2018


— designforum Wien
— designforum Vorarlberg
— designforum Steiermark
— designforum Tirol

login »JPETo™ CMS © Martin Thaller, Vienna, Austria